Beschreibung

Objektbeschreibung: 

 

  • Baujahr: 1929 bis 1937
  • geplante Fertigstellung BA I: September 2022
  • 14 Wohnungen im Bauabschnitt I
  • Insgesamt 96 Wohnungen, wobei BA II und III folgen
  • Je Wohneinheit ein Kellerabteil
  • Neugestalteter hofseitiger Garten
  • Neue Balkonanlage
  • Aufzugsanlage
  • Abstellräume für Fahrräder
  • Isolierverglaste Fenster und Wärmedämmverbundsystem
  • Klimaanlage im Dachgeschoss
  • Keramische Fußböden und Fußbodenheizung in den Bädern
  • Fliesen- oder Parkettböden in den Wohnbereichen
  • Beheizung durch ein Blockheizkraftwerk, einen Gasbrennwertkessel zur Abdeckung der Spitzenlast und mit einer Ausführung mit energieeffizienter Technik, elektronischer Steuerung und zentraler Warmwasseraufbereitung
  • Beste Verkehrsanbindung
  • Zentrale Lage, sehr gute Infrastruktur
  • Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung gem. § 2 Abs. 1 Nr. 6, § 21 Abs. 1 Nr. 1 EStG
  • Denkmalabschreibung – erhöhte AfA gem. § 7i EStG. 9 Prozent über 8 Jahre und 7 Prozent über 4 Jahre; Lineare Abschreibung – lineare AfA gem. § 7 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2b EStG. 2 Prozent linear über 50 Jahre
  • KfW-Förderung: Programm 151/Energieeffizientes Sanieren Zins 0,75 Prozent p. a. (10 Jahre), Tilgungszuschuss bis zu 30.000 Euro (abhängig vom KfW-Anteil) je Wohnung möglich (Stand Dezember 2020)
  • Wohnfläche gesamt: 543,47 Quadratmeter
  • Wohnungsgrößen: 36,27 bis 49,14 Quadratmeter
  • Kaufpreise für BA I: 181.000 bis 243.500 Euro

 

Die Lage im Stadtteil Ilversgehofen:

Seit der Gründerzeit waren im Dorf Ilversgehofen zahlreiche Industrie- und Gewerbebetriebe entstanden, in dessen Folge Ilversgehofen auch zum Wohnstandort wurde. Um 1900 wurde östlich des historischen Dorfkerns „Neu-Ilversgehofen“ als neues Wohnviertel nach einem Plan aus vornehmlich rechtwinklig zueinander verlaufenden Straßen angelegt.


36.27
Fläche ab m2

96
Einheiten

Objektart

eigentumswohnung

Fläche ab

36.27 m2

Baujahr

1929/1937/2022

Status

zu verkaufen

Preis ab

181.000€

JETZT ANFRAGEN